Fahrerunterstützung durch ACC
Driver Assistance by ACC (Adaptive Cruise Control)

Um Anforderungen, die im realen Verkehr an ACC gestellt werden, abzuleiten, wurden ACC-relevante Verkehrssituationen unter anderem in folgenden Merkmalen klassifiziert und beschrieben: Häufigkeit und Dauer solcher Situationen, Geschwindigkeiten und Abstände, Fehler- und Konfliktpotential. Im weiteren wird ACC mit Hilfe ausgewählter Ergebnisse dieser Situationsanalyse sowie unter dem Gesichtspunkt Automatisierungsgrad und dessen Auswirkungen auf das Fahrerverhalten bewertet. Das Nutzenpotential von ACC besteht für ca. 50% der Situationen im Verkehrsgeschehen, die allerdings auch den größten Anteil kritischer Ereignisse binden. Unter anderem daraus wird geschlossen, daß dem Fahrer seine aktive Rolle im Fahrer-Fahrzeug-Wirkkreis erhalten bleiben sollte.

Aus: Fastenmeier, W. (1998). Fahrerunterstützung durch ACC. 7. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik von VKA, ika, RWTH, VDI, S. 567-582.




zurück zur Übersicht