Anforderungsgerechtes Autofahren: Wie zuverlässig sind jüngere und ältere Autofahrer?

Sowohl junge als auch ältere Fahrer werden häufig als „Problemgruppen“ bezeichnet. Zunächst wird dazu der Erkenntnisstand beleuchtet und dann eine aus der Methodik SAFE abgeleitete Fahrverhaltensbeobachtung dargestellt. Auf einer innerstädtischen Strecke wurden in 18 Kreuzungssituationen mit einem Messfahrzeug Versuche mit 62 Vpn durchgeführt. Die Stichprobe teilte sich nach Alter und Fahrerfahrung in drei Teilgruppen. Unerfahrene und ältere Fahrer erledigten insgesamt die untersuchten Fahraufgaben in Kreuzungen mit geringerer Zuverlässigkeit als die erfahrenen Fahrer. Während die älteren Fahrer in beinahe allen Fahraufgaben signifikant schlechter abschnitten, wiesen die jüngeren Fahrer überraschend wenig Differenzen zu den erfahrenen Fahrern auf. Am Ende erfolgt ein Ausblick darauf, ob in Kreuzungen jüngere und ältere Fahrer durch FAS speziell unterstützt werden könnten.

Aus: Fastenmeier, W. & Gstalter, H. (2005). Anforderungsgerechtes Autofahren: Wie zuverlässig sind jüngere und ältere Autofahrer? VDI-Berichte, 1919, S. 113-127. Düsseldorf: VDI-Verlag.


zurück zur Übersicht